TBS Crossfire- Verbindung mit Droidplanner 2

droidplanner_logo

Der Sender des Crossfires hat ein eingebautes Bluetooth-Modul. Das ermöglich es, sich mit dem APM Planner 2.0 für Windows oder Android zu verbinden.

Aus unbekannten Grund funktioniert dies auf Android nur mit DroidPlanner 2 und nicht mit dem aktuelleren Tower („DroidPlanner 3“).

Man bekommt, in Verbindung mit der entsprechenden Hardware, momentan die Akkuspannung, GPS- Koordinaten, Satelitten-Zahl, Mag-Heading usw.

Als Hardware dient hier entweder der Core PNP Pro oder zbsp eine PixHack oder APM. Auch die neue Race-FC (im TBS Powercube) unterstützt das.

Android

Fangen wir mit einem Android- Gerät an.

Dazu muss der bereits oben verlinkte DroidPlanner 2 im Google-Playstore heruntergeladen werden.

Nach dem Start siehts das ganze so aus:

Nach einem Klick auf das Symbol link oben öffnet sich das Menü

Einstellungen wählen

Auf Telemetrie-Verbindungstyp klicken und dann auf Bluetooth umstellen

Unter Erweitert findet man noch die Feineinstellungen. Die Standartwerte passen

bei mir so, dass ich hier nichts verändern musste.

Unter Verbindungseinstellungen findet man zum einen die Geschwindigkeit der Datenverbindung

Und man sieht das gebundene Gerät.

Achtung: Nicht direkt via Bluetooth koppeln. Das muss via Droidplanner geschehen!

Wenn man Probleme mit dem Wiederverbinden hat, kann man hier auch auf BT-Gerät vergessen klicken.

Damit wird das Gerät entkoppelt und es sollte wieder laufen.

Jetzt wieder zurück bis auf dem Hauptbildschirm gehen und am unteren Bildschirmrand

Auf „Verbinden“ klicken. Danach öffnet sich ein Dialog zum paaren der Geräte.

Sollte es hier zum Absturz kurz nach anzeigen der „binden“ Meldung kommen,

hilft es, die Anwendung neu zu starten und dann schnell auf Verbinden zu drücken.

Spätestens beim nächsten Start funktioniert die Verbindung dann!

Jetzt sollte die Verbindung stehen.

Windows

Unter Windows läuft das ganze deutlich einfacher.

Dazu startet man den APMPlanner2 und geht auf „MAV ID“

Es öffnet sich ein Dialogfenster. Hier wählt man den richtigen Com-Port und stellt die Datenrate auf 57600.

Dann noch auf „Verbinden“ drücken und fertig!


11 Antworten zu “TBS Crossfire- Verbindung mit Droidplanner 2”

  1. Ist schon bekannt/getestet, und und wie das mit einem Eagle Tree Vector funktioniert? Ich meine gelesen zu haben, dass das Vector GPS jetzt an den Diversity Rx angeschlossen werden kann um die GPS Coords zu übertragen. Aber ob der Vector selber auch Daten überträgt: ich weiss es nicht.
    Vielleicht ist wer von euch schlauer 🙂

    Gruß
    Oli

    • hallo oli,
      das et vector funktioniert über die funktion “ bridge“.
      ich vermute, dass du mit bluetooth setup „mavlink“ die daten in den palnner/ tower übertragen kannst.
      ich selbst habe leider kein vector, sonst würde ich es für dich testen 🙂

      gruß

  2. Alles klar, danke.
    Noch eine Frage:
    Kann für die Beacon Funktion des Empfängers (Auffinden über GPS-Koordination) auch das Pixhawk GPS parallel genutzt werden oder braucht es dafür die TBS Blackbox mit seperater GPS-Antenne?

    Besten Dank!

    • wenn du die pixhawk nutzt gibt es 2 möglichkeiten:

      pixhawk->blackbox-> xfire
      oder
      pixhawk-> xfire div. rx ( beta fw) über pin 7/8 direkt

      über beide wege kannst du das pixhawk-gps anzapfen und nutzen und musst nicht noch ein extra gps anbauen.

  3. Hallo,

    kann man über die Crossfire-Funkstrecke auch auf die Parameter zugreifen sowie Missionen hoch- und runterladen?

    Besten Dank!

    • Abend,
      Ja das geht. Zumindest in verbindung mit einer apm/px4/pixhack usw steurung.
      Momentan ist das nur mit der fw version 1.23 (BETA!!) Für das xfire möglich.

      Bei einer naza kannst du nur die daten, in verbindung mit einer blackbox, runterladen, da dji sein eigenes system nutzt.
      Gruß

      • Hi KamiKatze,
        bei mir geht das leider nicht mit den Parametern und Waypoints.
        Ich kann mich mit dem Pixhawk verbinden, sehe auch wie sich der künstliche Horizont bewegt … aber ich kann keine Parameter sehen und keine Waypoints ändern.

        Woran kann das liegen?
        Versucht habe ich es mit zwei verschiedenen Pixhawks, zwei verschiedene Computer und einem handy. Leider kann ich nicht die Parameter sehen.

        Vielen Dank im voraus und viele Grüße,
        Daniel

        • hi daniel,
          wie hast du den rx mit dem fc verbunden?
          wenn es per mavlink ist, musst du das bluetooth modul noch auf mavlink (nicht mavemu) umstellen. dann sollte es laufen.

          • Hi KamiKatze,
            angeschlossen ist der Xfire diversity rx am tele1 vom Pixhawk2.1 angeschlossen. Soweit funktioniert auch alles. Wie du oben schreibst,
            „Man bekommt, in Verbindung mit der entsprechenden Hardware, momentan die Akkuspannung, GPS- Koordinaten, Satelitten-Zahl, Mag-Heading usw.“, das funktioniert auch einwandfrei.
            Allerdings kann ich keine Parameter laden oder ändern. Das sollte doch mittlerweile mit dem Xfire gehen?
            Mission Planner verbindet sich, bleibt aber immer bei „Get Params 1“ hängen und lädt die Parameter nicht …

            Gibt es da irgendeine Möglichkeit das zum laufen zu bekommen?
            Vielen Dank im voraus und viele Grüße,
            Daniel

            • Hi KamiKatze,

              ich habe die Telemetry jetzt zum laufen bekommen.
              Ich weis leider im Nachhinein nicht woran es gelegen hat. Habe den Xfire auf eine alte Firmware geflasht, danach ging es …
              Eventuell hat aber auch eine Einstellung nicht zu 100% gepasst…
              Vielen Dank nochmal für deine Hilfe.
              Gruß,
              Daniel

              • hi daniel,
                danke für die rückmeldung.
                das muss ich bei gelegenheit mal gegentesten. evtl hat sich in den letzten fw versionen etwas geändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.