TBS Crossfire- Notfallupdate


Es kann gelegentlich vorkommen, dass ein Update des TBS Crossfire fehlschlägt. Wenn das passiert, lassen sich die Empfänger auf verschiedene Arten retten:

Welcher Empfänger kann wie wiederhergestellt werden

Standard Diversity Rx

Da der Standard Diversity Empfänger über einen USB Anschluss verfügt, kann er direkt darüber mit dem TBS Agent aktualisiert und gerettet werden.

Micro/ Nano/ Nano Diversity Rx

Selbst-Update ohne extra Hardware

Seit Einführung der Firmware 2.24 speichern alle Empfänger* eine spezielle, „goldene“ Firmwareversion direkt ab. Das sind z.B. 2.24, 2.41 oder 2.93. Wenn du deinen Empfänger mit dieser Firmware flashst, kann er diese Version wiederherstellen und kann danach wie gewohnt wieder gebunden und aktualisiert werden.

*das gilt nicht für den Standard Diversity Rx. Da er über einen USB Anschluss verfügt, wurde hier darauf verzichtet.


Das Update erfolgt so:

  1. Den „Bind“ Knopf gedrückt halten


  2. Den Empfänger einschalten

    Die grüne LED blink jetzt schnell

  3. Den Knopf loslassen

    für 1-2 Sekunden

  4. Den Knopf wieder gedrückt halten

    Die grüne LED blink jetzt doppelt. Sobald der wieder schnell blinkt, den Knopf loslassen

  5. Warten, bis der Rx das Update beendet hat

    Nach dem Update blinkt die grüne LED wieder langsam

  6. Der Empfänger ist wieder bereit zum Binden

    Vorher solltest den Rx noch neu starten (Akku ab/ anstecken)

Update mit Core Pro/ FPVision/ Standard Diversity Rx

Sollte das Selbst-Update nicht funktionieren oder wenn du den den Empfänger mit einer ungeeigneten Firmware flashst, bleibt nur noch die Rettung mit deinem Core Pro/ FPVsion oder dem Standard Diversity Rx. All diese Geräte verfügen über einen USB- und einen BST** Anschluss.
Zusätzlich benötigst du noch den Agent X, über den das Update läuft.

Für die Versorgung des Empfängers über die Geräte gilt:
– Der Standard Diversity Rx gibt keine 5v auf den BST Port aus
– Der FPVision gibt nur bei angeschlossenem Akku 5v auf den BST Port aus
– Der Core Pro gibt auch nur per USB 5v auf den BST Port aus
– Core Pro und FPVision sollten mindestens FW 2.XX (Beta) haben

Hinweis: Bei dieser Art des Notfallupdates wird nur das per USB angeschlossene Gerät im Agent angezeigt. Gehe in das Gerät -> Firmware und „aktualisiere“ die Firmware dafür. Nach dem das angeschlossene Gerät aktualisiert wurde, wird ohne weitere Aufforderung oder Meldung der angeschlossene Empfänger mit der letzten, goldenen Firmware geflasht.

BST Verkabelung

BST Stecker Pinbelegung

Ablauf des Notfallupdates


Eine Antwort zu “TBS Crossfire- Notfallupdate”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.