TBS Crossfire- APM/ PX Telemetrie

TBS Crossfire- APM/ PX Telemetrie

Das Team Blacksheep Crossfire bietet die Möglichkeit, mit einer APM, einer Pixhawk/ Pixhack oder allen gleichartigen Flugcontrollern eine Bi-Direktionale Telemetrie Verbindung herzustellen.

Diese Funktion erspart es, ein weiteres Funkmodul (433MHz Telemetrie- Modul) kaufen und installieren zu müssen.

Ermöglicht wird dies, indem man 2 Ausgangskanäle umfunktioniert und als Mavlink RX/ TX Port nutzt.
De hier gezeigt Methote funktioniert ab der Firmware 1.36 .

Welche Version habe ich installiert?

Ihr wisst nicht, welche Version auf dem Crossfire installiert ist?
Das lässt sich schnell nachprüfen:

  • Den Sender des Crossfires starten
  • Menüknopf gedrückt halten
    crossfire menue about
    crossfire menue firmware

Sollte bei euch hier noch V 1.09 stehen, könnt Ihr für die neuen Funktionen updaten.
Wenn hier V 1.2X steht, solltet Ihr dringend auf die Version 1.44 (stable) oder 1.57 (beta) wechseln!

Wie das funktioniert, findet Ihr hier

Alternativ könnt Ihr auch den Sender mit dem PC verbinden und den Agent starten.

Die Vorbereitung

Zu Beginn gilt es, das passende Kabel hierfür zu bauen.

Ich nutze den „Radio“ Port (telem1) hierfür. Er ist standardmäßig für Telemtriemodule, wie dieses hier, gedacht.
An der PixHack ist ein 6-pol. „JST GH 1.25“ Anschluss vorhanden.

Ich habe hier normale Servo- Stecker mit einer Spitzzange aufgecrimpt und danach verlötet.

pixhack crossfire kabel

Die Pins an der Pixhack (Radio- Port) und am Crossfire sind wie folgt:

pixhack pinout

crossfire pinout mavlink

Die Verbindung muss in dieser Art ausgeführt werden

Crossfire   PixHack
+5v     à +5V
GND  à     GND
RX  à  TX
TX  à  RX

Für den Fall, dass das Crossfire bereits über einen anderen Servo- Anschluss mit Spannung versorgt wird, muss die +5V- Ader isoliert werden!

Die Softwareeinstellungen

Nachdem die Hardware verkabelt wurde, muss noch die Software eingestellt werden.

Mission Planner

Im Mission Planner, der hier heruntergeladen werden kann, muss die Art des Telemetrie Protokolles, sowie die Baudrate eingestellt werden.
In diesem Falle ist es der Serial Port 1 (SR1), welcher auf „Mavlink“ und „57600 Baud“ gestellt wird.

mission planner port einstellungen crossfire

mission planner port einstellungen crossfire 2

TBS Crossfire

Im Crossfire sind folgende Einstellungen vorzunehmen:

crossfire hautbildschirm

crossfire rx diversitx menue

crossfire output mapping menue

Bei der Umstellung von Kanal 8 wir Kanal 7 automatisch umgestellt
crossfire ch7/8 mavlink manue PX Telemetrie

Für den Micro RX V2/ Nano RX funktioniert es genau so, jedoch muss hie CH4 umgestellt werden!

Zum Abschluss noch den Punkt „Mavlink PPM“ aktivieren und fertig

crossfire mavlink ppm aktiviert

Mit RC over Mavlink werden die Steuersignale schneller als per SBus übertragen.

Jetzt sollte, bei angeschlossenem GPS, auf der Rückseite des Crossfires die aktuellen Koordinaten zu sehen seien.

Alternativ könnt Ihr auch die Tower App auf eurem Mobilgeräten verbinden. Hier findet Ihr, wie Ihr das bewerkstelligt.

Auf Seiten der Pixhack ist nun im Mission Planner unter „Radio Calibration“ der Ausschlag der Fernsteuerung sichtbar
mission planner rc calibration

Fehlersuche
  • Im Mission Planner werden keine Ausschläge angezeigt
    -> RX/ TX Pins vertaucht?
    -> Port im Mission Planner richtig eingestellt?
    -> Mavlink PPM im Crossfire aktiviert?
    -> Pin 7/8 im Crossfire auf mavlink gestellt?
    -> Bluetoohmodul aktiviert?
    • Bei den anderen modis wird er automatisch auf Mavlink umgestellt, sobald das erste Mav-Paket empfangen wird

54 Antworten zu “TBS Crossfire- APM/ PX Telemetrie”

  1. Ich hoffe, du liest hier noch mit. Ich bekomme es nicht hin! Pixhawk Orange Cube -> Telem 1 -> Micro RX V2 -> Tango 2. Über die Tango am Micro RX Output 3 Mavl. RX, Output 4 Mavl. TX. RC over Mavlink an. Mavlink PPM gibt es nicht. Im Mission Planner Serial1_Baud auf 57600 und 115200 und alle möglichen Protokolle getestet (RCIn, Mavlink 1, Mavlink 2…) -> ich bekomme keinen Ausschlag der Kanäle im Radio Calibration Menü… Hast du noch einen heißen Tipp?

  2. Hi, danke für die gute Anleitung – hat mir sehr gut geholfen.
    Allerdings ist es ab Crossfire FW 6.03 sehr wichtig, die MAVlink Baudrate auf 115200 zu setzen, dann klappt es 😉
    Ich hatte länger kein FW update mehr gemacht und musste für die Win10 mit Bluetooth zusätzlich noch die Bluetooth FW updaten. Nun klappt es.

    • ja, das stimmt. da ich seit langem die offiziellen anleitungen bei tbs schreibe/update habe ich das ganze hier nciht mehr aktualisiert 🙂

      deswegen mein tipp: die englische tbs anleitung nehmen. die ist am aktuellsten

    • hi alex,

      bei allen crossfire modulen geht das mittlerweile per eingebautem wifi modul.
      die details findest du im englischen (!) crossfire manual – das habe ich erst vor ein paar tagen wieder aktualisiert.

      aktuell ist in der wifi fw aber ncoh ein bug – du musst das crossfire und dein „empfänger (pc, handy) auf einen router( hotspot verbinden. die direkte verbindung sendet keine daten aus

      • Hallo Kamikatze

        Es mit der Verbindung von der Fernbedienung zur Drohne funktioniert alles einwandfrei.
        Das Problem, welches ich im Moment noch habe ist, dass ich auf meiner Fernbedienung keine Sensoren erkennen kann.
        Ich verwende einen Pixhawk 2.4.8 TBS, TBS Micro Diversity RX, TBS Micro TXv2 und eine Radiomaster TX16s.
        V.2.3.9 von opentx und 4.0.6 von arducopter.

        Gibt es einen Weg wie ich die Verbindung testen kann per cli oder ähnliches?

        Vielen dank für die Auskunft

        Alex

          • Es kommen keine fc sensoren.
            Die Verbindungen zwischen fc und rx sind alle ohmisch top.
            Hab sie aber noch nicht mit einem Oszi angeschaut.
            Und ich gebe auf CH8 und CH7 Speisung, die direkt vom fc(telemetrie1) Anschluss kommt.
            Gruss Alex

            • hast du das crossfire auf pin 7/8 auf mavlink gestellt?

              wenn ja – versuch mla einen facotry reset für den empfänger – das kann schon helfen
              (crossfire menü / rx/ general/ factory reset) – danach den rx neu starten und neu binden.

              ich hatte einen nutzer, bei dem genau das die lösung war

              • Der Factory reset hat leider nichts gebracht.
                Jedoch habe ich nun die Leitung mal mit dem Oszi angeschaut und festgestellt, dass der fc Daten sendet.
                Zudem habe ich die Software von rx und tx auf den neusten Stand(4.10) gebracht.
                Soll ich ein neuen rx kaufen? Denn ich denke das wäre vielleicht die schnellste lösung.
                Gruss Alex

                • du kannst es probieren.
                  vorher würde ich aber noch output 1/2 mit mavlink testen.

                  je nach crossfire version hast du auch mavlink v1 oder v2 zur verfügung. vor 4.00 ist es nur v1, seit 4.00 ist es v1 und v2

                  • Ok in diesem Fall werde ich dies noch ausprobieren.

                    Datenblatt(tbs-crossfire-maual.pdf Sete 34) steht jedoch das Output3/4 die zweite MavLink-Schnittstelle ansteuern.(Nur für zukünftige, die das selbe Problem haben)

                    Vielen Dank für die Hilfe!

  3. Hallo Kamikatze.

    Diese Zusammenfassung hier ist echt super hilfreich. Danke dafür. Ich stecke jetzt aber in dem Problem fest, dass ich die Steuerung und die Telemetriedaten über die Stecke Pixhaw4 (Ardupilot über Mavlink) Crossfire Nano RX Crossfire Light TX Taranis X9d+ nur bedingt zum Laufen gebracht bekomme. Die Steuerung scheint zu funktionieren. Bei den Telemetriedaten sind aber nur GPS, Sat, Curr, Capa und die RX-Daten(RSSI usw) passig. Bei den Werten Hdg, Gpsd, Alt bekomme ich zwar irgendwie was angezeigt, aber das schwankt irre hin und her und ist zudem auch völlig falsch. Mit einer parallelen Verbindung über USB oder SikRadio zum PC steht alles korrekt da. Bei der Pixhawk habe ich Serial1 mit 57600 und Protokoll Mav1 eingestellt. Beim Empfänger Mav Rx und Mav Tx (Steuerung geht ja 🙂 . Firmware ist überall aktuell (Funke, Sendermodul, Receiver, Pixhawk). Wo könnte mein Fehler noch versteckt sein? Es wurmt mich, dass nur ein Teil passt. Wenn garnichts gehen würde, wäre ich nicht ganz so verwirrt. Danke.

      • Hallo Kamikatze,
        ja, ich habe auf Sender und Empfänger jeweils die aktuellste TBS FW drauf, die mir der TBS Agent zur Verfügung stellt. Auf der Pixhawk habe ich die AdruCopter 4.03 drauf und dort habe ich sowohl Mavlink1 als auch Mavlink2 probiert. Wie gesagt, ein Teil kommt ja korrekt und ein Teil nicht. Die Firmware der X9D+ habe ich gestern am 13.5. auch aktualisiert. Hat leider auch nicht geholfen. Komisch war auch, dass nur 8 Kanäle über Mavlink kommen, was eigentlich mit MavLink2 auf 18 erweitert worden sein soll. Am TX/RX sind 12Ch. aktiviert. Habe jetzt parallel einen SBUS zu laufen, um die 12 Kanäle des Crossfire an die Pixhwak zu übertragen. Alles sehr merkwürdig 🙂 . Aber wenn man sonst keine Problme hat, ist die Welt in Ordnung. *grins* Dennoch wurmt es mich, das die Höhe und die Richtung auf der Taranis Quatsch sind. Vielleicht schaffen wir es ja gemeinsam. Wenn ich was hinbekomme melde ich mich auf jeden Fall.

        VG, Marco.

        • hi marco,
          das crossfire nutzt malink v1 , was nur 8 kanäle unterstützt. das wird sich aber bald ändern 🙂
          hinweis am rande: die kanäle 1-8 werden dann trotzdem vom mavlink stream genutzt, eganl ob sbus noch dran hängt oder eben nicht.

          mit den fehlenden daten muss ich selbst mal testen. nutzt du ein spezielles skript auf deiner fernsteuerung oder nur die allgemeine telemetrie seite?

    • hi matthias,
      ich hatte die jungs vor längerer zeit gefragt. da war es noch nicht vorhanden. mMn wurden da auch die arbeiten eingestellt.
      ich frag aber nochmal an

  4. Hi KamiKatze!
    Ohne Hilfe komm ich nicht weiter. Nach Deinem Tutorial hab ich mit TBS Mini RX und Pixhawk Cube, Mavlink auf meiner Taranis X9D ohne + zum laufen gebracht! Danke! Nun hab ich das CandT LUA FlightDeck gekauft und bekomm es nicht zum laufen 😕 Gibt’s irgendeinen Lösungsansatz?

  5. Hallo…
    A- Bestens funktioniert hatte das TBS Crossfire TX & diversity RX mit der FW 2.11 in Verbindung mit QGC inkl. Telemetrie und FC Pixfalcon, Taranis X9D+ FW2.2.1.
    B- Um auch ein anderes Modell mit dem Micro RX V2, inkl. iNAV inkl. Telemetrie nutzen zu können, machte ich nach Empfehlung „des Hauses“, das Update auf die Beta CRF-Version 2.25.
    Jedoch kommt jetzt die Verbindung bei A, was die Telemetrie betrifft mit einer Verzögerung an, und zwar teilweise bis 1 Minute. Die Telemetrie auf der Taranis ist 1:1, jedoch am Tablet (QGC) eben nicht mehr, oder sehr stark verzögert. (Force RF 50Hz = off (RFMD 2).
    Erfolglos sämtliche Einstellungen versucht. Eine erneute Installation der CRF-FW 2.11 – alles funktioniert wieder. Was hat sich denn in der „Neuen CRF-Firmware“ verändet?

    Danke, Beste Grüße
    Mario

    • hi mario,
      teste bitte die 2.31 beta firmware.
      ggf musst du auch die scripte auf deiner taranis aktualisieren. da wird meistens auch parallel mit angepasst.

      gruß

      • Hallo… hatte die 2 lua´s im Crossfire Ordner natürlich auch aktualisiert, mehr sind es doch nicht. Wenn die Lua´s nicht aufgerufen werden, haben die ja keine Funktion. (oder hab ich da noch etwas überlesen?) Die beta 2.31 bringt auch nix. Ich bekomm nur ne Verbindung über Mavlink zu QGC, wenn FORCE RF 50 auf OFF steht.

        Gruß

        • ja, wenn die luas nicht aufgerufen werden, arbeiten sie nicht.

          und ja, mit forece 50hz schaltest du die datenfunktion „aus“ -es werden nur noch die nötigsten daten übertragen. die volle bandbreite und damit alle daten kommen nur im 150hz modus durch.

  6. Hi, I’m in to The Crossfire a few days now but haven’t managed to get RSSi stable visible on my Groundstation using MAVLink to tx/rx on ch8 and ch12 set to LQ as said in the tutorials in combination with a Pixhawk running ArduPilot, I use QGC, UgCS, Mission Planner. Everything works fine @my setup have fully 12 channels working due to ppm on ch1 and choosing 12 channels In the TBS menu (full diversity RX and the big TX). In mission planner I have everything configured like the manual mentioned.

    I have 2 wires running from the rx ch 7+8 going to Telem1 and have ch1 wired from receiver to RC in on the Pixhawk with ch1 in the receiver set to PPM and ch12 set to LQ.

    The weird thing is, sometimes the RSSI jumps visible suddenly in the GCS. But after reconnecting and other GCS there is “0 RSSI” al of the rest like voltage and telemetry quality is right. can you help and confirm the RSSI is working stable in the Groundstation software in mentioned?

    My Radio QX7 does read RSSi and LQ from the TX itself. so I set my QX7S up with audible warnings. But I want RSSi in my Groundstation also visible.

    Looking forward to some feedback.

  7. „Für den Micro RX V2 funktioniert es genau so, jedoch muss hie CH1 umgestellt werden!“
    Es ist tatsächlich der Kanal 4. Am Kanal 1 sucht man sich einen Wolf, hier kann man einiges an Spezialfunktionen wählen, aber nicht MAVLINK. Viele Grüße

  8. Hello, I am curious how to do the proper setup in QGroundControl. I am using the crossfire diversity with a pixhawk2. I have all the wiring done according to the instructions but I am a little lost with the setup phase in QGC. Thanks for any help.

    • i got my setup working. all i needed to do was eneabeling the rc by mavlink option on the vcrossfire an connect the rx to a serial port (on the pixhack it was the „radio“ port.

      it recogniced my stick inputs during in the graound control from the first moment.
      also the telemetry fc <-> crossfire <-> copmuter with qgroundcontroll worked great (but a bit slower than by usb 🙂 )

    • ich habe eine antwort von craft+theory erhalten. momentan gibt ist das script noch nicht fertig, aber sie sind nahe daran.

      achtung: das script ist kostenplichtig – dafür erhälst du aber z.b. die letzten mavlink nachrichten, was bei fehlernser startfreigabe sehr hilft.

      ich hate es bereits in der frsky version und war sehr begeistert.

  9. Ach nochwas.

    Momentan verwende ich ein Teensy Modul am S.Port des FrSky Empfängers. Ist ein Mavlink to S.Port Konverter. Damit habe ich komplette Telemetrie auf meiner Frsky X9E FB, mit screens usw. Da wird halt Lipospannung, Strom, HDOP, GPS usw angezeigt.
    Könnte man sowas auch mit dem TBS crossfire System hinkriegen? Ich verwende Pixhawk 2 als FC.

    • das hängt lediglich an den scripten.
      die bisherigen sende/empfangen über msp (frsky s.port).
      sobald jemand die scripte für crossfire anpasst, klappt es dann auch.

      ich teste in den kommenden tagen mal, ob das das script von craftandtheory macht.

  10. Hi Kamikatze!

    Danke für deine Antwort!

    Könnte man dann 12 Kanäle und Mavlink Telemetrie gleichzeitig haben, falls ich Kanal 1 auf PPM stelle?

    Ich möchte eine hohe Reichweite haben, min 12 Kanäle und Mavlink Telemetrie abgreifen.

    Vielen Dank nochmal für deine Hilfe 😉

    • hi eugen,
      das ist direkt per mavlink leider nicht möglich. hier sit bei 8 kanälen schluss.
      alternativ könntest du kanal 1 am rx auf ppm stellen und darüber dann die 12 kanäle spießen.

  11. Hi guys,

    First of all I want to apologies because I do not speak German.

    I would like to use the micro RX V2, but I don’t understand at all what you mean with:

    For the Micro RX V2 it works exactly like this, but CH1 has to be changed!

    It means that once enable Mavlink on CH1 for TX then CH2 will be RX, I’m I right?

    Many many thanks for your help!

    • hi aleix,
      exacly. all you need to to is set ch 1 on the micro rx to mavlink tx (ch 2 will be set automatically).

      now you can use the mavlink conection.

  12. Hy,

    Ich habe versucht heute mein APM 2.6 zum laufen zu bekommen.
    Hab alles eingestellt wie in der TBS Anleitung beschrieben, leider keine Servoausschläge am Missionplaner.

    Ein Kollege meinte dann du musst das APM vom PC trennen.. gemacht.. und siehe da Servos tun was.
    Nur hab ich jetzt folgendes Problem. APM hat nur 1 Telemetrie Port der scheinbar mit USB geteilt wird, daher am PC kann ich es nicht anschließen während ich die Servos steuern will, heißt ich kann keine Kalibrierung oder Einstellungen machen :/

    Gibts da vielleicht eine Problemlösung?

    Jetzt kann ich über Mavlink das APM ansteuern aber nix einstellen 🙁 .. aja und GPS Kordinaten zeigt er nur 0 an, obwohl ich einen Fix habe.. keine Ahnung wieso

    • hi lukas,
      hast du schon einmal versucht, dich per missionplanner direkt über das crossfire bluetoothmodul zu verbinden? damit könntest du alle probleme umgehen.
      zwecks der gps daten: schau mal, ob du im missionplanner – wenn du die o.g. verbindungsart probierst, ob da die gps daten angezeigt werden.

  13. Danke für diesen Tip. Ich habe einen Pixhawk 2.1. Gemäss Anleitung hat alles geklappt. Ich kann aber nicht die Servos ansteuern über Main Out der Pixhawk. Wo muss ich das freischalten?

    • soweit ich weiß, musst du für servos eine extra versorgung mit auf die servo anschlüsse geben.
      die versorgung über das strom/spannungs modul ist u.a. zu schwach.

  14. alternativ kannst du dir auch die neue pixhawk 2.1 holen- bessere sensoren, besserer prozessor, gelagerte imu, intel edison steckplatz- aber hierdurch auch groß!

  15. Hy,

    sorry wenn ich blöd frage, bin Neuling…
    Wenn ich das richtig verstehe, kann man am Pixhack im Mission Planner Serialport 1 auf S-Port umstellen somit könnte man ja direkt einen X8R ohne Teensy anschließen um die Telemetrie Daten vom Pixhack an den X8R zu übertragen ?
    Ist das richtig oder hab ich das falsch verstanden ?

      • Hallo Kamikatze,

        danke Dir für die Infos, sehr hilfreich!

        Vorab ich fliege größere Segler und brauche 10 Kanäle, mein vorhaben X4RSB mit S-Bus an den Pix dann hätte ich noch 3 normale Kanäle am Empfänger so komme ich am Pixhack auf 11 und beim Pixracer leider nur auf 9

        Pixracer wäre sehr interessant wenn er mehr wie 6 Anschlüsse hätte, hab mir den auch schon angeschaut, auch die Sensoren sind wohl sehr gut.

        Ich tendiere aber mehr zum Pixhack 2.8.4 zwecks richtiger Servo Konnektoren, so bleibt der Kabelsalat in Grenzen und ich habe die 8 Anschlüsse die fehlenden 2 kann ich vom Empfänger abgreifen. So mein Plan
        Achso ich benötige den FC nur in seltenen Situationen, z.b Empfang reißt ab oder wenn ich die Lage nicht mehr richtig erkennen kann an der Sichtgrenze oder bei ruppigem Wind zum Landen am Hang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.